Prävention des Plötzlichen Säuglingstodes in Deutschland
Babyschlaf.de
Gesunder Babyschlaf - SIDSachsen.de
Prävention des Plötzlichen Säuglingstodes in Deutschland
Startseite
Startseite
Babyschlaf
Babyschlaf
Raucherberatung
Raucherberatung
Mondnacht
Widmung
Babyhilfe Deutschland e.V.
Babyhilfe D e.V.
Guter Rat vom Kinderarzt
Rat vom Kinderarzt
Presse / Publikationen
Presse / Publikationen
10 Jahre Konsens
Benefizgolfturnier
Nichtrauchen
Babyschlaf
SID seit 2004
Datenblatt SID 2006
GEO WISSEN
800 Jahre Dresden
Cosleeping
Tagungsband 2005
Hilfe für Betroffene
Impfungen
Kinderagenda 2004
ruhige Nächte
SID-Präv. andernorts
Kinderbaum
Benefizkonzert
Tag des Kindes
Tagungsband 2004
Dresdner Tagung
Fotos Babyschlaf
Geburtstagskind
Grundlagenpapiere
Aktuelle Mitteilungen
Veröffentlichungen
Weiterbildung / Tagungen
Weiterbildung
Mit Ihrer Spende können Sie unsere Arbeit unterstützen:
Ihre Spende
Partnerorganisationen
Partnerorganisationen
Impressum
Impressum

Beratungstelefon

Beide Hotlines stellen ihre Tätigkeit ab dem 13.09.2012 nach 10 Jahren ein. Wir danken allen Anrufern herzlich für Ihr Interesse und Vertrauen. Hinweise auf andere Beratungsangebote finden Sie in der Presseinformation vom 18.09.2012.

Informationsmaterialien über: post @ babyschlaf.de

Prävention des Plötzlichen Säuglingstodes in Deutschland


15.01.2004

1. bundesweite Experten- und Fortbildungstagung 23./24.01.2004 in Dresden - 1. Pressemitteilung von Schlafmedizin Sachsen e.V.

Verbot der Bauchlage in DDR-Krippen wieder aktuell

Dresden. Die Präventionsmaßnahmen in DDR-Zeiten waren vorbildlich. Bereits 1972 wurde in der DDR per ministerieller Verordnung die Bauchlage in den Krippen verboten. Die Häufigkeit plötzlicher Todesfälle im Säuglingsalter nach dem 8. Lebenstag ging daraufhin in der DDR zwischen 1972 bis 1975 um 56 % zurück. Wäre dieser Beschluss in ganz Deutschland beachtet worden, könnten mehr als 10.000 Babys jetzt noch leben, berechnete Prof. Dr. med. Gerhard Jorch von der Universitätskinderklinik Magdeburg. Seine Studie und viele andere neue Studien und Erkenntnisse werden vom 23. bis 24.01.04 in einer 1. bundesweiten Expertentagung zur Prävention des Plötzlichen Säuglingstodes im Hotel The Westin Bellevue in Dresden vorgestellt...(den vollständigen Text und das Tagungsprogramm finden Sie unten auf dieser Seite)

Auch Interessenten aus der Bevölkerung sind herzlich zur Tagung eingeladen!


Steffi Jantschew
Pressesprecherin im Auftrag von Schlafmedizin Sachsen e.V.
Tel. 0173 3949 431 oder 0351 3139 019
Fax 0351 3129 207
presse @ schlafmedizin-sachsen.de


Bilder zum Download
 hochauflösende Version (600px)
 super-hochauflösende Version (>2000px)

Zoom (40KB)SuperRes (325KB)

Titelbild des Tagungsbandes zur 1. bundesweite Experten- und Fortbildungstagung 23./24.01.2004 in Dresden "Prävention des Plötzlichen Säuglingstodes in Deutschland"

Bernd Hanke: Frauenkirche Dresden

Zoom (45KB)SuperRes (331KB)

Albrecht Dürer: Dresdner Altar (1496). Gemäldegalerie Alte Meister. Staatliche Kunstsammlungen Dresden.
schlafendes Baby in Rückenlage



Dokumente zum Download

 1.Pressemitteilung.PDF (11KB)
 Tagungsanmeldung (4KB)
 Tagungsprogramm (69KB)

« vorige Mitteilung nächste Mitteilung »

 

 
Arcor   AMD   SAP SI

 
babyschlaf.de is powered by Maxity