Dürfen Babys schon eine Möhre knabbern und ab und zu mal auf dem Bauch schlummern ?
Babyschlaf.de
Gesunder Babyschlaf - SIDSachsen.de
Dürfen Babys schon eine Möhre knabbern und ab und zu mal auf dem Bauch schlummern ?
Startseite
Startseite
Babyschlaf
Babyschlaf
Raucherberatung
Raucherberatung
Mondnacht
Widmung
Babyhilfe Deutschland e.V.
Babyhilfe D e.V.
Guter Rat vom Kinderarzt
Rat vom Kinderarzt
ohne Windeln?
selbst Singen
Hörscreening
Schütteltrauma
Baby im Auto
Rotaviren
Nabelschnurblut
Impfpflicht
Babys riechen
Nitrosamine
Fieber messen
Schiefhals
Kunststoffwanne
sprechen lernen
Ernährung
Sonnenschutz
Durchfall
Schiefer Kopf?
Kekse
Unfälle
Impfungen
Blutschwämmchen
Baby schreit
Möhren
Zigarettenkippe
Mückenstiche
Presse / Publikationen
Presse / Publikationen
Weiterbildung / Tagungen
Weiterbildung
Mit Ihrer Spende können Sie unsere Arbeit unterstützen:
Ihre Spende
Partnerorganisationen
Partnerorganisationen
Impressum
Impressum

Beratungstelefon

Beide Hotlines stellen ihre Tätigkeit ab dem 13.09.2012 nach 10 Jahren ein. Wir danken allen Anrufern herzlich für Ihr Interesse und Vertrauen. Hinweise auf andere Beratungsangebote finden Sie in der Presseinformation vom 18.09.2012.

Informationsmaterialien über: post @ babyschlaf.de

Dürfen Babys schon eine Möhre knabbern und ab und zu mal auf dem Bauch schlummern ?

DNN Dez. 2005
Guter Rat vom Kinderarzt

Dürfen Babys schon eine Möhre knabbern und ab und zu mal auf dem Bauch schlummern ?

Diese beiden Fragen werden immer wieder gestellt. Deshalb soll an dieser Stelle nochmals darauf eingegangen werden, da insbesondere in der Nikolaus-, Advents- und Weihnachtszeit jeder gut darüber Bescheid wissen sollte, der mit Babys und Kleinkindern Kontakt hat.

Kinder dürfen in den ersten fünf Lebensjahren keine Nüsse, keine Nuss-Schokolade und auch keine rohe Möhre zum Knabbern bekommen, da es in diesem Alter durch Nüsse, abgeknabberte rohe Möhrenstückchen oder kleine Spielzeugteile relativ oft zu „Aspirationen“ kommt. Nahrungsmittel gelangen in die Luftröhre und von dort in die Bronchien. Beim Hochhusten des Fremdkörpers kann es durch die reiche Nervenversorgung der Luftröhre und der Stimmritze im Kehlkopf reflektorisch zu lebensbedrohlichen Situationen kommen. Plötzlicher heftiger Hustenreiz bei der Nahrungsaufnahme kann auf eine derartige Aspiration hinweisen. Dabei handelt es sich immer um eine Notfallsituation, bei der ein Arzt konsultiert werden sollte. Fremdkörper in den Atemwegen können bei Kindern nur unter stationären Bedingungen unter Vollnarkose entfernt werden. Die gute alte Regel, dass am Tisch mit vollem Mund nicht gesprochen werden sollte, ist demnach auch aus kinderärztlicher Sicht sehr zu begrüßen.
Der Hinweis ist nicht übertrieben, da die meisten derartigen Fremdkörper zwischen dem 1.-4. (5.) Lebensjahr beobachtet werden. Sprechen Sie das Thema deshalb bitte in Ihrer Verwandtschaft, im Kindergarten oder bei der Tagesmutter an.

Auf dem Bauch schlafen Babys oft sehr tief, leider wachen Jahr für Jahr einige Babys aus dieser Schlafposition nicht wieder auf. Dies passiert nachts oder während der Mittagsruhe, im Babybett, in der Wiege, im Spielgitter, auf dem Sofa und auch bei der Spazierfahrt im Kinderwagen. Otto Dix hat um 1949 mehrfach schlafende Säuglinge gemalt – die immer friedlich in Rückenlage schlummerten. Die unheilvolle „Bauchlagekatastrophe“ setzte erst in den 60er bis 70er Jahren ein. Aus Dresden kamen schon 1972 Warnungen, diesem tragischen Traditionsbruch im Pflegeverhalten nicht zu folgen. Heute gibt es auf der Grundlage zahlreicher Untersuchungen weltweit keine Zweifel mehr an der Empfehlung, dass Babys am sichersten in Rückenlage, im Schlafsack und ohne zusätzliche Decke schlafen, um das Überdecken von Mund und Nase zu vermeiden. Im Wachzustand ist es dagegen sehr gut, den fröhlichen Erkundungsdrang Ihres Babys nicht zu bremsen und in Bauchlage die Muskulatur zu kräftigen.

Prof. Dr. med. Ekkehart Paditz, Dresden
Vorsitzender Babyhilfe Deutschland e.V.
www.babyschlaf.de
Beratungstelefon 0180.5099555 (12 Ct./Min.)


 

 
Arcor   AMD   SAP SI

 
babyschlaf.de is powered by Maxity